Hobbyköchin im sexy Party-Outfit oder Couchpotato mit Pickeln? – Wie Facebook & Co. uns zu Selbstdarstellern machen

Jeder von uns hat es bereits getan, da bin ich mir ganz sicher. Wir fühlen und einfach gut, wenn wir die Aufmerksamkeit und das Lob bekommen. Die vielen „Likes“ und „Wows“  und „Sieht das super aus“.  Dafür wird dann auch schon einmal das Essen kalt, um es im möglichst besten Licht zu fotografieren. Oder aus hunderten von verregneten Urlaubsfotos das eine einzige mit Sonnenschein rausgesucht, um von dem super Urlaub erzählen zu können. Wovon ich rede? – Vom Angeben auf Facebook, Twitter, Instagram und Co.

Das Menschen sich im besten aller möglichen Lichter präsentieren ist ja nichts Neues, der Wunsch nach Bewunderung schon immer da. Doch noch nie war es so einfach, seine eigene Persönlichkeit bzw. die, die man gerne sein würde, in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Denn die Bilder mit verwischtem Make-up, die Fotos vom angebrannten Abendessen oder der misslungene Urlaub, in dem man sich nur gestritten hat, werden gar nicht erst erwähnt. Würde ja auch keiner liken – außer man will beweisen, dass man ein besonders humorvoller Typ ist, der auch mit solchen „Niederlagen“ total cool und locker umgeht.

Ja, auch ich poste manchmal mein Abendessen...
Ja, auch ich poste manchmal mein Abendessen…

Doch wie viel von meinem mehr oder weniger perfekten Leben stelle ich ins Netz? Wie verändern die digitalen Medien meine Außendarstellung und damit vermutlich auch meine Selbstwahrnehmung? Diese und viele weitere Fragen werde ich am kommenden Mittwoch, dem 5. März 2014 ab 16 Uhr gemeinsam mit den anderen „Net(t)köppen“ im Schiller 40, dem Wolfsburger Coworking Space, diskutieren – und ihr könnt live dabei sein! Unsere „Talk-Runde“ wird nämlich live gestreamt – der Link folgt in Kürze.

Titel unserer ersten Sendung: „Mein analoges/digitales Ich“.

Wer die Net(t)köppe sind und was wir vorhaben, erfahrt ihr hier: Net(t)köppe – Teaser

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr unsere erste Diskussionsrunde verfolgt und bin gespannt auf das Ergebnis!

Advertisements
Hobbyköchin im sexy Party-Outfit oder Couchpotato mit Pickeln? – Wie Facebook & Co. uns zu Selbstdarstellern machen

4 Gedanken zu “Hobbyköchin im sexy Party-Outfit oder Couchpotato mit Pickeln? – Wie Facebook & Co. uns zu Selbstdarstellern machen

  1. sarah h. schreibt:

    oh mann wie gerne würde ich mir das anhören ..
    wobei ich sagen muss . gleich bei deinem ersten satz hab ich mir gedacht ‚ich nicht . ich nicht‘ 😀
    ich bin nämlich viel zu feig schlechtfotografierte essensbilder oder bilder von mir selbst ins internet zu stellen .. denk da immer dran dass die anderen bloß davon genervt wären und sich womöglich denken könnten ‚omg ist die eingebildet‘ .. drum habe und werde ich sicherlich nie bilder online stellen nur um likes und Aufmerksamkeit bekommen 🙂
    aber ich muss gestehen dass ich liebend gern andere Profile (vorallem mit tollen essensbildern) stalke 😀

    wäre echt gern bei der diskussion dabei 😛 aber ich wünsch euch viel spaß .!
    alles liebe

    1. Vielen Dank, wir werden bestimmt viel Spaß haben! Ich muss sagen, dass ich mittlerweile auch viel weniger auf Facebook von mir preisgebe und kaum noch Fotos einstelle. Irgendwie ist der Reiz verloren und außerdem gibts dafür ja auch Instagram. 😉 Facebook nutze ich mittlerweile eher als Nachrichten-Stream, wo ich regionale und überregionale Zeitungen und Zeitschriften abonniert habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s